Sie sind hier: Museum / Arnoldi / Archiv

Sie hat ihr Glück auf mich gebaut

Archiv

So endet eines der vielen Liebesgedichte, die Ernst Wilhelm Arnoldi seiner ersten Frau zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts widmete. Er muss sie sehr geliebt haben, die schöne Wilhelmine Cronrath aus Weimar, eines Hofschreinermeisters Tochter, die 1823 nach 15 Ehejahren an Tuberkulose verstarb.

Goethe war einst so von ihr verzaubert, dass er sich von der Marmorbüste, die der Vater hatte anfertigen lassen, einen Abguss bestellte und in seine Sammlung aufnahm.

Mit einer gewissen Scheu öffnet man heute die kleinen, hübschen und mit Goldschnitt verzierten Bändchen, die Arnoldi als Notizbuch gedient haben mochten. In einem davon steht diese Zeile, aus der so viel Stolz und bedingungsloses Vertrauen spricht.

Wohl nicht für fremde Augen bestimmt waren seine Aufzeichnungen darin spontane Einfälle, Gedanken, Verse, Aphorismen, Notizen - kurz, allerlei Niedergeschriebenes, das nicht wieder in Vergessenheit geraten sollte.

Die kleinen Kostbarkeiten, die Ernst Wilhelm Arnoldi einst wohl in der Tasche seines Gehrocks bei sich trug, gehören heute zu den schönsten Erinnerungsstücken im Museum der deutschen Versicherungswirtschaft.

To top Home page Information Site map Contact us