Sie sind hier: Museum / Bedeutende Personen der Gothaer Geschichte / Julius Schnorr von Carolsfeld - Maler der deutschen Romantik
j-schnorr-v-carolsfeld-selbstbildnis
Der Maler Julius Schnorr von Carolsfeld auf einem Selbstbildnis
j-schnorr-v-carolsfeld-gemaelde
Theatralischen Pathos und beseelte Grundstimmung zeigt der Maler in seinen zahlreichen Werken
antrag-schnorr-v-carolsfeld
Antrag auf Feuerversicherung von Elisabeth Schnorr von Carolsfeld aus dem Jahr 1892

Bei vielen ein BUND FÜRS LEBEN

Die Summe aller Mitglieder, die seit der Gründung der Gothaer in den Jahren 1820 und 1827 ihre wertvollsten Güter, ihr Leben, ihre Arbeitskraft, ihr Haus und Hof mit allem Drum und Dran versichert hatten beziehungsweise haben, geht in eine vielstellige Millionenhöhe.

Exakt ist ihre Zahl wohl nie ermittelt worden. Viele davon sind wie Sternschnuppen vorübergezogen; haben nur ein kurzes Gastspiel gegeben. Andere haben den Bund fürs Leben geschlossen, waren treu bis in den Tod. Und manche sogar darüber hinaus. Ihre Namen tauchen über Generationen hinweg in alten Versicherungsurkunden immer wieder auf. Wie ein Beweis dafür, dass Treue auch vererbbar ist. Einer davon – der Name ist so ungewöhnlich wie bedeutend – lautet: Schnorr von Carolsfeld.
Mit dem Vornamen Julius findet man ihn in Gemäldesammlungen, in Kunstbüchern und Lexika: den Maler Julius Schnorr von Carolsfeld.
Am 26. März 1794 wurde er in Leipzig geboren. Im Jahr 1817 machte er sich nach Italien auf, ins Land der Sehnsucht aller Künstler damals wie heute. Dort schloß er sich 1817 den Nazarenern an, einer Kunstrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hatte, Menschen durch die Kunst in eine idealistische Welt zu versetzen und zur Offenbarung eines höheren geistigen Lebens beizutragen. 1827 wurde Julius Professor an der Kunstakademie München. In seinen Bildern liegt eine beseelte Grundstimmung, oft auch ein theatralisches Pathos.

Ob Julius Schnorr von Carolsfeld bereits Kunde der Gothaer war, konnten wir nicht ermitteln. Es ist aber anzunehmen, weil viele Nachkommen bis in das 19. Jahrhundert hinein bei der Gothaer versichert waren. Ein ganzes Konvolut von Versicherungsdokumenten, derer von Schnorr von Carolsfeld wird im Archiv des Gothaer Hauses der Versicherungsgeschichte aufbewahrt.

To top Home page Information Site map Contact us