Sie sind hier: Museum / Versicherungsdokumente / Besondere Exponate / Das Leben in zehn Stufen

Stufen des Lebens

Es wird das Leben in "Zehn Stufen" seit langer Zeit schon eingeteilt, Die sich euch hier in Bildern zeigen, wenn gern der Blick darauf verweilt.
So steht es auf einem alten deutschen Bilderbogen. "The seven Ages" heißt es dagegen in Shakespeares "As you like it" oder wie Schlegel es übersetzt hat in "Wie es euch gefällt".

In nur drei Stufen hat der Bildhauer und Medailleur Adolf Lehnert im 19. Jahrhundert die Zeitspanne zwischen Wiege und Bahre eingeteilt. Sein großes dreiteiliges Marmor-Relief, das der Leipziger Künstler und Professor an der dortigen Akademie im Auftrage der Gothaer Lebensversicherung geschaffen und Ende des Jahres 1908 vollendet hat, ziert das eindrucksvolle Entree des ehemaligen, im Jahre 1894 fertiggestellten Verwaltungssitzes und heutigen Museums der deutschen Versicherungswirtschaft.
Kindheit und Jugend, Ehe und Familie, Alter und Tod sind die Lebensstufen, die Lehnert im Stil der Neo-Renaissance künstlerisch umsetzte und dabei - wie es für die bürgerliche Kultur der Gründerzeit typisch war - antikes mythologisches Gedankengut verarbeitete. Da werden Hera und Zeus zu Frau und Mann mit ihren Kindern, die für Gerechtigkeit, Gesetzlichkeit und Frieden stehen. Der schöne Gott Apoll verkörpert im zweiten Bild den jungen Ehemann, der mit seiner von Musen umschwebten Geliebten die schon etwas abgenutzten Lebensstufen herabschreitet, bis schließlich im dritten Bild Asklepios dem Alten und Sterbenskranken den rettenden Trank bringen will, aber Atropos unbarmherzig den Lebensfaden zerreist.
Ob nun der Lauf der Zeit, die dem Menschen von den Göttern oder von seinen Mitmenschen zugemessen ist, in zehn, sieben oder nur drei Stufen eingeteilt wird: am Ende steht doch immer - der Tod.

Aber wie heißt es so schön im Lieblingsgedicht der Deutschen, in den "Stufen" von Hermann Hesse:

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
Wohlan denn, Herz,
nimm Abschied und gesunde!

To top Home page Information Site map Contact us