Sie sind hier: Museum / Versicherungsdokumente / Orden und Ehrenabzeichen
Orden und Ehrenabzeichen
Orden und Ehrenabzeichen
Orden und Ehrenabzeichen

Orden und Ehrenabzeichen

Auf die Schulter geklopft -
an die Brust geheftet -
in die Hand gedrückt

Lob und Anerkennung sind menschliche Grundbedürfnisse. Sie sind Nahrung für die Seele und so notwendig wie Essen und Trinken für das leibliche Wohl.
So vielgestaltig wie die Speisenkarte sind auch die Zeichen der Bewunderung für eine außergewöhnliche Leistung, wie immer Sie auch erbracht worden sein mag: Orden und Ehrenabzeichen, Münzen und Medaillen, Urkunden und Pokale, Trophäen und Skulpturen.
Besonders empfänglich für Dekorationen dieser Art ist alles, was Uniform trägt. Der kleine Feuerwehrhauptmann führt sein Nädelchen am Revers mit ebensolcher Würde aus wie der Gardegeneral seine Ordensspange. Geradezu eindrucksvoll wirkt die Brust von Monarchen oder hohen Militärs in Galauniform: Litzen, Gold und bunter Rips reihen sich aneinander wie die Perlen auf einer Schnur. In bescheidenerem Rahmen hat auch die Wirtschaft erkannt, dass Lob und Anerkennung nicht nur als Zeichen des Dankes für Vollbrachtes, sondern unbedingt auch leistungssteigernd für Zukünftiges gelten.
Im Museum der deutschen Versicherungswirtschaft können ungezählte Exponate dieser Art bewundert werden.



Wahre Prachtexemplare sind zwei Prunkvasen der Gothaer Porzellanmanufaktur aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein Vertreter der Gothaer Lebensversicherung hatte sie - wie die Inschrift besagt - als Zeichen des Dankes für außerordentliche Leistungen bei der Akquisition zum Jubiläum überreicht bekommen. Wie mögen sie auf der Kredenz gewirkt haben!

To top Home page Information Site map Contact us